Genua (Genova) - 31.10. - 01.11.2004

=> Ligurien

Via XX Settembre
Via XX Settembre
Piazza de Ferrari
Startpunkt meines letzten Genua-Besuchs war die Stazione Brignole. Von dort bin ich die sehr beeindruckende Via XX Settembre Richtung Piazza de Ferrari hoch gelaufen. Die Straße ist von beeindruckenden Palazzi gesäumt, welche hauptsächlich Geschäfte beherbergen. Entlang der Straße befindet sich eine Markthalle - hier kann man gut und billig Lebensmittel einkaufen.
Die Straße wird ungefähr auf halber Länge von einer großen, monumentale Brücke (Corso Podesta) überspannt. Auf die Brücke führt linkerhand ein Aufzug, ich bin rechts die Straße hoch. Die Sicht von der Brücke auf die Via XX Settembre ist atemberaubend - wo sonst kann man aus ca. 25 Meter Höhe auf eine solche Straße hinunterschauen (siehe Fotos)?

An der Piazza de Ferrari angekommen überrascht mich die bunte Fassade des Palazzo Ducale - die Säulen und Verzierungen sind aufgemalt! Eine Kunstart, für die Genua angeblich bekannt war. Auf dem riesigen Platz befindet sich eine große Brunnenanlage, hier kann man sich gut ausruhen. Über die Via Lorenzo kann man - am Dom vorbei - zum Hafen runter laufen, direkt unterhalb der Piazza befindet sich das alte Hafenviertel mit seinen engen Gassen und ganz eigener Atmosphäre. Über die hübsche Piazza San Matteo laufe ich zur Via Garibaldi, welche von imposanten Palazzi (16. - 18. Jahrhundert) gesäumt wird - noch beeindruckender als die Via XX Settembre, allerdings viel enger und verkehrsberuhigt. Herausragende Gebäude sind die als Museum fungierenden Palazzo Bianco und Palazzo Rosso.
Weiter geht's bis ans Ende der Via Cairoli (Largo della Zecca), wo mich die Standseilbahn zum Aussichtspunkt Righi reizt. Die Bahn fährt alle 20 Minuten und kann mit den normalen Bustickets benutzt werden. Die Fahrt bis zur Endhaltestelle - 300 Meter über NN! - dauert 12 Minuten, unterwegs befinden sich mehrere Haltestellen. Die Aussicht von oben auf die Stadt und das Meer ist atemberaubend, hier kann man fast ewig verweilen. Aber auch die Sicht auf die Berge hinter Genua und die dort thronenden Burgen ist einfach nur schön.